top of page
Suche
  • AutorenbildCarrosserie-Züri-Wiki

Wieso macht man eigentlich einen Ölwechsel?

Der Ölwechsel ist eine wichtige Wartungsmassnahme am Auto. Motoröl schützt den Motor vor Verschleiss. Es schmiert, kühlt und reinigt. Mit der Zeit nutzt sich das Öl ab und verliert seine Schmierfähigkeit. Das kann zu teuren Motorschäden führen. Aus diesem Grund sollte das Öl in regelmässigen Abständen gewechselt werden.


Es hängt vom Fahrzeugtyp und vom Fahrverhalten ab, wie oft ein Ölwechsel notwendig ist. Genaue Angaben machen die Hersteller in der Betriebsanleitung oder im Serviceheft. Meist liegt das Intervall zwischen 15.000 und 30.000 Kilometern oder ein bis zwei Jahren. Manche Autos haben auch eine Anzeige im Display, die an den Ölwechsel erinnert.


Beim Ölwechsel ist auch auf die Qualität und die Viskosität des Öls zu achten. Diese werden ebenfalls vom Hersteller angegeben und sind in der Bedienungsanleitung zu finden. Die Viskosität beschreibt die Fliesseigenschaften des Öls bei unterschiedlichen Temperaturen.


Man braucht Werkzeug, Öl und einen neuen Ölfilter. Dabei ist darauf zu achten, dass das Altöl umweltgerecht entsorgt wird.


Ein regelmässiger Ölwechsel ist also eine einfache und günstige Möglichkeit, den Motor zu pflegen und seine Lebensdauer zu verlängern.


8 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Winterpneu 2023

Comments


bottom of page